Wawibox Pro unterscheidet grundsätzlich für alle Produkte in eurem Lager zwischen Produktklasse A und Produktklasse B. Diese Unterscheidung bietet euch die Möglichkeit, die Art und Weise der Erfassung dieses Artikels festzulegen.

Bestelleinheit / Verbrauchseinheit

Die Unterscheidung zwischen einer Bestelleinheit und einer Verbrauchseinheit ist für die Wahl der richtigen Produktklasse entscheidend. Diese Unterscheidung möchten wir anhand eines Wasserkastens erklären:

Im Getränkehandel ist der Kasten die typische Bestelleinheit für Wasser. Dieser Kasten enthält mehrere Flaschen und damit würden die Flaschen die sog. Verbrauchseinheit darstellen.

Allgemein kann man sagen, das die Verbrauchseinheit immer eine kleinere Untereinheit innerhalb der Bestelleinheit ist.

Produktklasse A

Produktklasse A ist der Normalfall bei den meisten Produkten.

Hier wird die gesamte Bestelleinheit erfasst und etikettiert. Es ist dabei nicht wichtig, welchen Inhalt diese Packung genau hat.

Wenn ihr euch selbst die Frage "Reicht es mir zu wissen, ob ich davon noch eine Packung im Lager habe oder nicht?" mit Ja beantworten könnt, liegt ihr mit der Produktklasse A richtig.

Produktklasse B

Produktklasse B wird immer dann benötigt, wenn ihr die Verbrauchseinheit erfassen und etikettieren möchtet.

In diesem Fall interessiert euch also der Inhalt der Packung in eurem Lager. Die Frage "Reicht es mir zu wissen, ob ich davon noch eine Packung im Lager habe oder nicht?" beantwortet ihr als mit Nein, da ihr den genauen Inhalt der Packung überwachen möchtet.

Eigene Konfiguration

Die eigene Konfiguration bietet euch die Möglichkeit, einige ansonsten automatisch voreingestellte Parameter individuell an eure Bedürfnisse anzupassen.

Hierbei ist Vorsicht geboten und ihr solltet dazu immer den Wawibox Support kontaktieren. Durch Fehler in der Konfiguration kann es zu negativen Auswirkungen auf euren Materialprozess kommen.

War diese Antwort hilfreich für dich?