Die Kostenstellenverwaltung ermöglicht euch eine detailliertere Auswertung eures Materialverbrauchs. Durch diese Funktionalität könnt ihr z.B. den Materialverbrauch nach Abteilungen (Behandlung, PZR, KFO, ...) oder nach verschiedenen Behandlern aufteilen.

Um die Kostenstellenverwaltung zu aktivieren, geht ihr in eure Kontoeinstellungen und wählt dort den Menüpunkt Kostenstellen aus. Durch einen Klick auf "Ja" könnt ihr die Kostenstellenverwaltung aktivieren und nach einigen Sekunden seid ihr bereit, eure Kostenstellen anzulegen.

Nun könnt ihr über den Button "Kostenstelle anlegen" beliebig viele Kostenstellen hinzufügen. Diese erfordern immer eine Nummer und einen Namen. Die Nummer ist entweder seitens eurer Buchhaltung bereits im Vorfeld vergeben oder ihr nummeriert fortlaufend durch.

Die Einstellung bei "Standard" soll diese Kostenstelle lediglich für euch markieren als die Kostenstelle, die gewählt werden soll, wenn einmal unklar sein sollte, für welche Kostenstelle die Materialentnahme genau stattfindet.

Standard Kostenstellen bei Produkten hinterlegen

Sobald die Kostenstellenverwaltung aktiviert ist, könnt ihr für eure Produkt bei der Konfiguration eine Standardkostenstelle definieren (z.B. ist das Air-Flow Pulver immer für die Kostenstelle PZR o.ä.) oder die Wawibox Pro Scan App fragt euch bei der Warenentnahme, für welche Kostenstelle ihr diese durchführt.

War diese Antwort hilfreich für dich?